• Land Art

    Land Art

  • Lokaler Mittelstand

    Lokaler Mittelstand

  • Natur pur

    Natur pur

  • Sport Freizeit

    Sport Freizeit

  • Land Art
  • Lokaler Mittelstand
  • Natur pur
  • Sport Freizeit

Start

Nachbericht zur diesjährigen Mitgliederversammlung

Zur Mitgliederversammlung 2020 der Regionalentwicklung Augsburg Land West – ReAL West e.V., im Hotel „Alte Posthalterei“ in Zusmarshausen, konnte Hubert Kraus zahlreiche Vertreter der Mitgliedsgemeinden, Vereinsvertreter sowie Bürgerinnen und Bürger begrüßen. Er blickte auf seine ersten 10 Monate als Vorsitzender des Vereins zurück.

In seinem Rückblick auf das vergangene Geschäftsjahr wies Geschäftsführer Benjamin Walther besonders auf die Projekte Staudenschloss Mickhausen, Jugendzeltplatz Rücklenmühle, Baumhaus-Chalet Siegertshofen und die Fahrrad Reparatursäulen hin, die, neben vielen weiteren Projekten, durch die Regionalentwicklung unterstützt wurden. Ebenso finden auch in diesem Jahr wieder die geführten Wanderungen sowie die Veranstaltungsreihe „Musik im Naturpark“ statt. Im Anschluss an den Jahresrückblick wurden die turnusgemäßen Wahlen der Vereinsgremien durchgeführt.

Nachdem Barbara Bessler-Fehle (Altenmünster), Erwin Hörmann (Zusmarshausen), Hans Marz (Dinkelscherben) und Werner Platteder (Naturpark Augsburg – Westliche Wälder e.V.) nicht mehr für das Entscheidungsgremium von ReAL West zur Wahl antraten, wurden Martina Fischer (Sozialstation Augsburger Land West), Simone Hummel (Entwicklungsforum Holzwinkel-Altenmünster), Eva Liebig (Naturpark Augsburg – Westliche Wälder e.V.) und Ulrich Deuter (Öko-Modellregion Stadt.Land.Augsburg) neu in den Steuerkreis gewählt. Dieses Vereinsorgan entscheidet über die zur Förderung eingereichten Projektanträge und prüft, ob diese im Einklang mit der „Lokalen Entwicklungsstrategie“ des Vereins stehen.

Auch im Vorstand des Vereins gab es zwei Veränderungen. Erna Stegherr-Haußmann (Adelsried) und Margit Jungwirt-Karl (Walkertshofen) standen für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung. Für sie wurden Sebastian Bernhard (Adelsried) und Gerald Eichinger (Langenneufnach) in den erweiterten Vereinsvorstand gewählt. Hubert Kraus, Peter Ziegelmeier, Peter Högg und Wolfgang Jarasch wurden für eine weitere Amtszeit in den Vorstand gewählt.

Zum Abschluss der Sitzung bedankte sich der im Amt des Vorsitzenden bestätigte Hubert Kraus bei allen ausgeschiedenen Mandatsträgern für die gute, vertrauensvolle Zusammenarbeit. Zudem wies er alle Mitglieder von ReAL West daraufhin, dass noch bis ins kommende Jahr Förderanträge gestellt werden können. Die Geschäftsstelle steht für Anfragen zur Verfügung und hilft gerne bei der Weiterentwicklung von Projektideen.

Erhielten zum Abschied ein Präsent, v.li.: Hubert Kraus, Margit Jungwirt-Karl, Peter Bergmeir, Erna Stegherr-Haußmann, Hans Marz, Benjamin Walther (nicht anwesend waren Barbara Bessler-Fehle, Werner Platteder und Erwin Hörmann)

Drucken

Urlaub in den Westlichen Wäldern vom 30. August bis zum 02. September

Wir freuen uns sehr, im Rahmen unseres Veranstaltungsprogrammes, im August etwas ganz Besonderes anbieten zu können. Unter dem Motto „Urlaub in den Westlichen Wäldern“ werden sie vier Tage lang in die Stille der Natur eintauchen. Kombiniert wird das Naturerlebnis mit Achtsamkeitsimpulsen und Meditation. Das meditative Wandern führt ab Bonstetten über Reutern nach Altenmünster zum Maria-Ward-Haus. Am zweiten Tag geht es über Violau nach Glöttweng zur Unterkunft im Gasthof Adler. Der dritte Tag führt nach Zusmarshausen-Gabelbach zur Unterkunft „Bett’n Glück“. Am letzten Tag geht es wieder zurück nach Bonstetten.
Die Tagesetappen liegen zwischen 12 und 16 km. Während des gesamten Verlaufs werden Yoga, Meditation, Entspannungseinheiten und Achtsamkeitsübungen angeboten. Nähere Informationen und eine genaue Tourenbeschreibung erhalten sie bei Anmeldung.

Teilnehmer: 5-10 Personen
Kosten: 319 EUR
Anmeldung: Elisabeth Bschorr unter 0176 83223204 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Anmeldeschluss: 08.08.2020

Drucken

Zwei Projektvergaben zum Projekt: Gärten der Zeitgeschichte - Renaissancegarten Staudenschloss Mickhausen

Im Rahmen des Leader-Projekts „Gärten der Zeitgeschichte“ sind zum Teilprojekt „Renaissancegarten“ im Park des Staudenschlosses in Mickhausen folgende Leistungen zu erbringen:

Ausschreibung Brunnenanlage

Die Hermann Messerschmidt Kulturerbe-Stiftung beabsichtigt, im Rahmen des Leader-Projekts „Gärten der Zeitgeschichte“ im Teilprojekt „Renaissancegarten“ im Park des Staudenschlosses in Mickhausen einen Brunnen zu erstellen, der in die Atmosphäre eines Renaissancegartens des 16. Jahrhunderts passt. Die Horizontalachse des Renaissancegartens ist geprägt durch einen Musikpavillon – einen Brunnen – und eine Stele. Der Brunnen muss zum Gesamtkonzept der Gartenanlage passen – siehe Plan des Gartens. Der Ausführungsort ist der Renaissancegarten des Staudenschlosses in 86866 Mickhausen. Liefer- bzw. Aufstellungstermin ist geplant ab ca. KW 44 (26. Oktober 2020).

Das Angebot soll folgende Leistungen enthalten:
Ausführung: Brunnenumrandung mit Bodenumrandung und dreistöckigem Etagenbrunnen, Maße: Höhe ca. 250-300 cm, Innendurchmesser Minimum 300 cm, Außendurchmesser ca. 420-450 cm. Material: hochwertiger Steinguss, Carrara Marmor und Weißzement, wetterfest, frostbeständig. Farbvariante weiß-natur incl. zusätzlicher Versiegelung.
Beleuchtung mit Strahlern, Edelstahl. Hydraulik-Pumpenkit und Sprühring mit verstellbaren Düsen, Angebot inklusive des Transportes zum Aufstellungsort und dem Aufbau des Brunnens..
Das Angebot ist mit Nettopreis aufzuschlüsseln in
- Brunnen
- Pumpenkit mit Sprühring und verstellbaren Düsen
- LED-Beleuchtung mit 9 Strahlern und Fernbedienung
- Transport und Aufbau auf Betonplatte

Beizufügen sind Zeichnungen ggf. Abbildungen, aus denen Brunnenform und Brunnenmaße ersichtlich sind. Die Vergabekriterien betreffen zu 30 Prozent den Preis, zu 40 Prozent die Ästhetik und zu 30 Prozent Qualität und Referenzen.

Eine Angebotsabgabe wird bis Freitag, 28. August 2020, 14 Uhr an den Vorstand der Hermann Messerschmidt Kulturerbe-Stiftung, Zeppelinstr. 7, 86343 Königsbrunn erbeten.

Ausschreibung Vierjahreszeiten - Figuren

Die Hermann Messerschmidt Kulturerbe-Stiftung beabsichtigt, im Rahmen des Leader-Projekts „Gärten der Zeitgeschichte“ im Teilprojekt „Renaissancegarten“ im Park des Staudenschlosses in Mickhausen vier Statuen zu erstellen, die die vier Jahreszeiten symbolisieren – siehe Plan des Gartens.
Der Ausführungsort ist der Renaissancegarten des Staudenschlosses in 86866 Mickhausen. Liefer- bzw. Aufstellungstermin ist geplant ab ca. KW 44 (26. Oktober 2020).

Das Angebot soll folgende Leistungen enthalten:
Ausführung: Figur auf klassischem Sockel. Material: hochwertiger Marmorguss,. Farbvariante weiß-natur incl. zusätzlicher Versiegelung.

Das Angebot ist mit Nettopreis aufzuschlüsseln in
- Figuren mit Sockel
- Transport und Aufbau auf Betonplatte

Beizufügen ist eine Abbildung. Die Vergabekriterien betreffen zu 30 Prozent den Preis, zu 40 Prozent die Ästhetik und zu 30 Prozent Qualität und Referenzen.

Eine Angebotsabgabe wird bis Freitag, 28. August 2020, 14 Uhr an den Vorstand der Hermann Messerschmidt Kulturerbe-Stiftung, Zeppelinstr. 7, 86343 Königsbrunn erbeten.

Drucken

Es geht weiter mit "Musik im Naturpark" am 14. und 15. August

Franz Schubert: Die Schöne Müllerin
D795 (Texte: Wilhelm Müller) - Wandelkonzert an Neufnach und Mühle in Walkertshofen

„Seit wir das alte Spielwerk-Haus in Walkertshofen direkt neben der Mühle haben, erinnern uns - so sind wir Musiker - Mühle und Bach ständig an Schuberts herrlichen Liederzyklus“ schwärmt Hen-riette Meyer-Ravenstein in Vorfreude auf die beiden Konzertabende.

Die „Schöne Müllerin“ wird als Wandelkonzert dargeboten, zum großen Teil draußen - an der Mühle und am Bach, der eine so tragende Rolle in Wilhelm Müllers Texten spielt. Außerdem werden die Lieder auf Mann und Frau aufgeteilt dargeboten. Nicht, um eine „Müllerin“ dabei zu haben, sondern um die Gefühle des jungen Müllerburschen universaler werden zu lassen. Und so freuen sich die Akteure auf dieses schöne Experiment.
Die Besucherinnen und Besucher werden zwar nicht weit wandern, dennoch empfiehlt es sich für alle, die nicht gerne länger stehen, einen Sitzstock oder kleinen Klapphocker mitzubringen.
Für alle, die Sorgen haben: Im großzügig bestuhlten Konzertraum finden ausschließlich die letzten 20 Minuten statt, sodass das Publikum nur kurz Masken aufsetzen kann. Die Fenster werden hier-bei geöffnet bleiben, Abstände eingehalten. Eine Teilnahme ist nur mit Anmeldung möglich.
Unterstützt wird das Konzert durch die Veranstaltungsreihe „Musik im Naturpark – Eine Region stellt sich vor“ der Regionalentwicklung Augsburg Land West – ReAL West.

Akteure:
Henriette Meyer-Ravenstein - Mezzosopran
Friedrich Bastian - Bariton
Matthias Matzke - Akkordeon
Leonhard Dering - Klavier

Eintritt: 25 EUR p.P. (inklusive Begrüßungswein)
Veranstaltungsort: Walkertshofen, Haupststraße 21
Anmeldung: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken

Geführte Wanderungen im Juli

Entdecken Sie mit unseren Wanderungen wieder spannende Seiten Ihrer Heimat und tauchen Sie ein in den Naturpark Augsburg - Westliche Wälder. Folgende Veranstaltungen finden im Juli statt:

Das Open Air Konzert im Umweltzentrum, am 23. Juli, findet leider nicht statt. Sollte es einen Ausweichtermin geben, werden wir Sie hierüber informieren.

19. + 26.07. 14 Uhr: Ludwig Ganghofers Lausbubenweg - Familienführung
Mit spannenden Geschichten, die der einstige Weldener in seiner Kindheit dort erlebt hat, veran-schaulichen Mitglieder des Vereins „Ganghofer Freunde“ bei den Führungen seine Erlebnisse.

19.07. 14 Uhr + 25.07. 15 Uhr: Ganghoferweg – Führung für Erwachsene
Anlässlich dem 100. Todestag werden zu Ehren des erfolgreichen Schriftstellers spannende Füh-rungen angeboten.

Treffpunkt: Alter Festplatz Welden
Teilnahmegebühr: kostenfrei
Anmeldung und nähere Informationen im Rathaus Welden, Rufnummer 08293 6990

25.07. 19 Uhr: Sonnenuntergang am Staufersberg
Beim Wandern über sich, Gott und die Welt nachdenken. Bewusstes Gehen wird kombiniert mit Impulsen zur Achtsamkeit. Indem Sie Innehalten und die Schönheit der Natur mit allen Sinnen ge-nießen, tanken Sie Kraft und Ruhe. Anschließend lassen wir den Tag am Lagerfeuer ausklingen. Bitte bringen Sie eine Sitz- oder Liegeunterlage, Sonnenbrille und eine Stirn- oder Taschenlampe mit.
Treffpunkt: Bürgersaal, Hasenbergstraße 8, 86486 Bonstetten
Teilnahmegebühr: 10 EUR p.P.
Anmeldung: Elisabeth Bschorr, 0176 83223204 oder Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Drucken

Hier finden Sie uns

Schnellkontakt

QR ReAL West

 Geschäftsstelle

Hauptstraße 16
86850 Fischach
Tel.: 08236 962149
Fax: 08236 962150
info@realwest.de

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag, 8.30-12.30 Uhr
oder gerne auch nach Vereinbarung

Förderung

foerderung kleinGefördert durch das Bayerische Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten und den Europäischen Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums (ELER)