Start

ReAL West-Steuerkreis verabschiedet die ersten Projekte zur LEADER-Förderung in der neuen Förderperiode

Veröffentlicht in Start

Der Steuerkreis von ReAL West hat in seiner Sitzung am 23. September die ersten LEADER-Projekte der neuen Förderperiode zur Antragstellung beschlossen. Auf der Tagesordnung standen 4 Projekte aus den Bereichen Naherholung und Soziales. Bevor jedoch die Anträge diskutiert und beschlossen wurden, stellten sich die neu gewählten Vertreter des Fachbeirats vor. Dieser besteht aus Vertretern von Fachbehörden und Trägern öffentlicher Belange, die für die Umsetzung der Lokalen Entwicklungsstrategie von Bedeutung sind.

 

Die folgenden Projekte wurden von den Projektträgern vorgestellt und vom Steuerkreis diskutiert und beschlossen:

ZEIT auf dem HOLZener WEG:

Um das Angebot in Kloster Holzen (Gemeinde Allmannshofen) in der naturnahen Naherholung für Gäste und Bürger vor Ort zu verbessern, wird ein thematischer Rundweg geschaffen. Eine Lauschtour vermittelt kulturelle Besonderheiten zu Kloster Holzen, Schautafeln informieren zu Natur und Landschaft, Wasserelemente machen die Schmutter für Besucher erlebbar und die Bewegung fördert ein neu angelegter Aktiv-und-Fit-Park.

Bürgerbus Gessertshausen:

Die Gemeinde Gessertshausen richtet einen Bürgerbus ein, der die Mobilität für die Einwohner, insbesondere für mobilitätseingeschränkte Menschen wie Senioren, Behinderte und Jugendliche, verbessern soll. Das Konzept zum Bürgerbus wurde in ehrenamtlicher Arbeit erstellt; die Fahrer des Bügerbusses werden ebenso ehrenamtlich tätig sein.

­Schaffung eines regionalen, medial und akustisch optimierten Kultur- und Musikzentrums für alle Generationen:

Im Musikerheim der Musikvereinigung Dinkelscherben e.V. wird eine akustisch optimierte Innenraumgestaltung mithilfe einer Akustikdecke und -wänden erfolgen. Um darüber hinaus die Musikerausbildung vielfältiger und auch attraktiver für junge Musiker zu gestalten, werden in Zukunft neue Medien zum Einsatz kommen. Des Weiteren sind barrierefreie Umbaumaßnahmen geplant.

­Inwertsetzung des Naturpark Augsburg – Westliche Wälder durch qualitatives Management der Wander- und Radwanderwege am Beispiel von drei Themenwegen als Vorbildprojekt:

Am Beispiel von drei Themenwegen im Naturpark Augsburg – Westliche Wälder (Jakobus-Pilgerweg, Staudenmeditationsweg, Archäologischer Radweg) wird ein nachhaltiges Qualitätsmanagement eingeführt. Diese Wege werden beispielhaft auf Stärken und Schwächen analysiert und Verbesserungsmaßnahmen erarbeitet. Die Analyse und Maßnahmen sollen anschließend auf andere Rad- und Wanderwege im Naturpark übertragen werden.

Das Protokoll der Steuerkreissitzung finden Sie hier:

Drucken